EFK

         

 

„Gartenbahn – Anpfiff“ immer wieder ein geselliges Treffen

Brockenbauten waren der Höhepunkt

Text und Bilder von Dieter Hauschild

Seit 1989 wird dieser familiäre Treff der Eisenbahnfreunde Königslutter immer wieder zu Beginn der Gartenbahnsaison durchgeführt. Viele Mitglieder samt Ehefrauen wirkten an der Gestaltung der Veranstaltung mit. Dieses Mal hatten Renate und Klaus Hüttenrauch zum Start in die Gartenbahnsaison eingeladen.

Bereits einige Tage davor begann der Aufbau. Aufwendige Gleisverlegungsarbeiten und viele  Probefahrten waren aufgrund der hügeligen schönen Gartenanlage erforderlich. Mit liebevoller Fertigungskunst und zur Überraschung der Eisenbahnfreunde  baute Klaus Hüttenrauch die Brockenbauten Hotel, Wetterwarte, Bahnhof und Sendeturm passend im Maßstab der Gartenbahn nach und erzeugte so den Eindruck einer Brockenlandschaft. 

Zum Brockenbahnhof verkehrte ein originalgetreuer HSB-Triebwagen im Pendelbetrieb. Auf einem großzügigen Ringgleis mit einer Ausweiche vor der Terrasse wurden zwei Personenzüge abwechselnd in entgegengesetzter Fahrtrichtung automatisch gestartet. Die nostalgischen Zuggespanne wurden jeweils von einer Mallet- bzw. von einer IV K Dampflokomotive gezogen. Dampfausstoß, Flügelsignale und Weichenlaternen sowie weitere Modellgebäude  machten die Anlage komplett. 

Pünktlich um 14 Uhr konnte der Abfahrtspfiff gegeben werden und die Züge belebten mit ihren Fahrgeräuschen  die schöne Anlage. Neben Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde kam der Modellbahnplausch unter den Freunden der großen Spur auch nicht zu kurz. Auch im nächsten Jahr wird sich diese schöne Tradition fortsetzen, der nächste „Anpfiff“ findet bei Rolf Müller statt.